Licht hat einen großen Einfluss auf das körperliche und geistige Befinden des Menschen. Schon seit langem ist bekannt, das Sonnenlicht wichtig für den Vitamin-D-Haushalt ist und in richtigem Maße positiv auf die Haut wirkt. Deshalb treten im Sommer weniger Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Schuppenflechte und Akne auf als im Winter.

Die Kraft des Lichts

Wir bieten eine schonende Lichttherapie zur Behandlung von Warzen und Hautkrebsvorstufen (Aktinische Keratosen) an. Die Lichttherapie ist eine individuelle Gesundheitsleistung und wird nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt. Sie wird nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) privat abgerechnet.

Wie funktioniert die Warzentherapie mittels Lichttherapie?

Unsere Lichttherapie nutzt die WIRA-Technologie, d. h. gewisse Anteile des Infrarotlichts, die eine besondere Tiefenwirkung haben, werden gezielt eingesetzt. Hier dient die Natur als Vorbild. Durch das feuchtwarme Klima der Erdatmosphäre werden die brennenden und trockenen Anteile der Sonne herausgefiltert. So auch bei WIRA. Die Infrarotquelle ist eine Glühwendel-Lampe mit einem sonnenähnlichen Spektrum. Die schädlichen Infrarotanteile werden mit einem speziellen Flüssigkeitsfilter ausgeblendet. Nur die tiefenwirksamen und hautschonenden Anteile kommen zur Wirkung. Hinter dem Begriff WIRA verbirgt sich also wassergefiltertes Infrarot-A-Licht.

Wie werden die Warzen herkömmlich behandelt?

Alle Formen von Viruswarzen sind schwer zu behandeln. Häufig werden sie durch Vereisung, Verätzung oder mit antiviralen Medikamenten behandelt. Trotz der vielen Möglichkeiten, Warzen zu behandeln, ist das Ergebnis meistens unbefriedigend. Die Behandlung ist manchmal schmerzhaft, vor allem bei Kindern, und hinterlässt Narben. Warzen kommen meistens auch immer wieder.

Welche Behandlungsform bietet unsere Praxis an?

Warzen behandeln wir mittels der oben beschriebenen Lichttherapie. Die tiefgreifende Erwärmung der Warzenumgebung ermöglicht eine bessere Durchblutung und die Erhöhung der körpereigenen Immunabwehr. Auch gibt es Hinweise darauf, dass die WIRA-Technologie heilungsfördernd ist. Sie hilft dem Körper, die Warze nach einer gewissen Zeit abzustoßen. Der Prozess dauert aber einige Wochen. Die Therapie ist schmerz- und nebenwirkungsfrei und ist daher vor allem bei Kindern gegenüber anderen Methoden vorzuziehen.

Am Anfang der Behandlung werden die Warzen mit hornhautlösenden Pflastern aufgeweicht. Das dauert je nach Verhornung ungefähr zwei bis sieben Tage. Bevor bestrahlt wird, werden die gelösten Hornhautanteile schonend entfernt. Die eigentliche Bestrahlung dauert ca. 20-30 Minuten und sollte je nach Größe und Tiefenausdehnung der Warzen 6-10 Mal wiederholt werden.

Wie behandeln wir Vorstufen von Hautkrebs?

Bei diagnostizierten Vorstufen von Hautkrebs bietet sich ebenfalls wassergefiltertes Infrarot-A-Licht zur Therapie an. Dabei erfolgen keine Eingriffe, die Therapie ist schmerzarm.

Sie bekommen eine lichtsensibilisierende Salbe (Aminolävolinsäure), die ca. drei Stunden unter Lichtabschluss auf der erkrankten Hautstelle aufgetragen wirken muss. Dabei kann die Substanz tief eindringen und sich in den schadhaften Zellen anreichern. Nun wird diese vorbehandelte Haut mit wassergefiltertem Infrarot-A-Licht bestrahlt. Dadurch zerstört die vorher aufgetragene Substanz die schadhaften Zellstrukturen und regt die Haut an, sich zu erneuern. Nach wenigen Wochen werden die kranken Zellen abgestoßen und durch neue gesunde Zellen ersetzt. In der Regel reichen dazu zwei Sitzungen.

Angewendet wird die sogenannte Photodynamische Therapie (PDT) vor allem bei bestimmten Formen des hellen Hautkrebses (Rumpfhaut-Basaliom) und bei flächenhaft krankhaft veränderter Haut mit Hautkrebsvorstufen (aktinische Keratosen, Morbus Bowen). Der Vorteil ist die sehr schonende und nachhaltige Therapieart, die keine Narben hinterlässt.

Wir sind für Sie da

Wenn Sie Probleme mit Ihrer Haut haben, Warzen und andere Hautwucherungen beobachten oder auch Leberflecken beobachten, die größer zu werden scheinen, kommen Sie bitte zu uns. Wir nehmen uns für Sie viel Zeit, ganz individuell Ihre Probleme zu diagnostizieren und Ihre Fragen zu beantworten. Scheuen Sie sich vor allem nicht, uns auch bei intimen Problemen anzusprechen. Oft ist eine rechtzeitige Behandlung entscheidend.