Liebe Patienten und Patientinnen, auch wenn die Situation im Moment für Sie, aber auch für unsere Praxisteams nicht einfach ist, sind wir sehr gern für Sie da und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Bitte helfen Sie mit und beachten Sie unsere allgemeinen Hinweise zum Thema Corona.

doceins-icon-praxis-anrufen

Bei grippeähnlichen Beschwerden rufen Sie uns bitte unbedingt vor dem Praxisbesuch an!

Wenn Sie an grippeähnlichen Symptomen (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atemnot) leiden oder den Verdacht haben, sich mit dem Corona Virus infiziert zu haben, gilt: Bitte kontaktieren Sie uns zuerst per Telefon und betreten Sie bitte nicht die Praxis. Wir besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen per Telefon.

So helfen Sie uns, nicht-infizierte Personen, vor allem mit Vorerkrankungen, zu schützen und die Ausbreitung des Virus zu stoppen.

Besuchen Sie die Praxis möglichst alleine!

Bitte kommen Sie nach Möglichkeit allein in unsere Praxis, um die Anzahl der möglichen Kontakte weitgehend zu reduzieren. Falls Sie auf dem Weg zu uns doch begleitet werden müssen, sollten ihre Angehörigen außerhalb der Praxis auf Sie warten. Ihre Begleitperson sollte selber symptomfrei sein (kein Husten, kein Fieber) und keinen Kontakt zu COVID-19 Patienten gehabt haben. Vor allem bitten wir Sie, keine Kinder als Begleitpersonen in die Praxis mitzubringen.

doceins-icon-keine-begleitperson
doceins-icon-maske

Generelle Regeln, Abstand und Hygiene beachten!

Tragen Sie beim Betreten der Praxis mindestens einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. Achten Sie bitte auf einen korrekten Sitz der Schutzmaske. Gerne wird Sie unser Praxispersonal dazu beraten.

Bitte achten Sie selbst verstärkt auf den Abstand zu anderen Menschen von 1,5 – 2 Meter.

Beachten Sie bitte die empfohlenen Hygieneregeln: Husten & Nies-Etikette.

Desinfizieren Sie bitte Ihre Hände:

  • beim Betreten der Praxis
  • vor und nach allen Untersuchungen oder therapeutischen Anwendungen
  • nach der Toilettenbenutzung
  • nach dem Niesen und der Taschentuchbenutzung

Information für Risikogruppen

Als Angehöriger einer Risikogruppe beachten Sie unbedingt die Informationen und Hilfestellungen für Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf vom Robert Koch-Institut.