Pneumologie

Innere Medizin, Pneumologie und Allergologie

Lungenfunktionstest

Die klassische Lungenheilkunde umfasst neben den Volkskrankheiten Asthma, COPD und Bronchialkarzinom sowie Tuberkulose viele weitere Erkrankungen der Lunge. Hierzu zählt neben der Sarkoidose eine Vielzahl an sogenannten interstitiellen Lungenerkrankungen. Darüber hinaus treten auch im Rahmen von rheumatologischen oder kardiologischen Erkrankungen Lungenbeteiligungen auf.

Leistungsübersicht

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Erkrankungen, Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.

Erkrankungen

  • Erkrankungen, die die Atemwege verengen (z. B. Asthma, COPD, Lungenemphysem)
  • gut- und bösartige Tumoren der Lunge und des Rippenfells
  • Erkrankungen des Lungenbindegewebes und der Lungenbläschen (z. B. Sarkoidose, exogen allergische Alveolitis, Lungenfibrose, Lungenbeteiligung bei rheumatischen Erkrankungen, wie Kollagenosen und Vaskulitiden)
  • Lungen- und Rippenfellentzündungen durch Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten und Tuberkuloseerreger
  • allergische Erkrankungen
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, die ebenfalls zu Husten oder Luftnot führen

Diagnostik und Therapie

Spezialgebiet Tumortherapie

Lungenkrebs gehört zu den am häufigsten auftretenden Tumorerkrankungen. Um eine bestmögliche Versorgung krebskranker Patienten sicherzustellen und dabei eine optimale Zusammenarbeit aller medizinischen Fachrichtungen im Kampf gegen den Krebs zu gewährleisten, betreiben wir in Kooperation mit dem Südharz Klinikum Nordhausen das Thoraxzentrum Südharz. Zusätzlich besteht eine Kooperation mit dem Hufeland Klinikum Mühlhausen.

Die Erstdiagnostik mit Gewinnung von Gewebeproben erfolgt nahezu regelhaft durch eine Lungenspiegelung („Bronchoskopie“) in unserem Hause, die bei uns durch die Möglichkeit einer sonographisch gesteuerten Probenentnahme, welche die Treffsicherheit von Lungenveränderungen erhöht und die Häufigkeit von Komplikationen deutlich senkt, ergänzt wird.

In weiteren Schritten ist das Südharz Klinikum Nordhausen mit seinen diagnostischen Möglichkeiten, wie MRT, Szintigraphie und anderen bildgebenden Verfahren sowie die Abteilung für Thoraxchirurgie und Strahlentherapie beteiligt. Ist eine Chemotherapie beim Patienten erforderlich, kann diese in unserer Klinik begonnen und durchgeführt werden.

Wir bieten hier die neusten Therapien als Kombinationstherapie mit Chemotherapie und Immuntherapie mit sogenannten Checkpoint-Inhibitoren und Tyrosinkinase-Inhibitoren. Hierzu arbeiten wir in der Diagnostik mit führenden Pathologen in Hannover und Eisenach zusammen. Für eine zunehmend individualisierte Therapie erfolgt dort eine Untersuchung auf Genmutationen, gegen die eine spezielle, individualisierte Therapie gerichtet ist.