Lungenklinik Neustadt nimmt COVID-19 Patienten aus Frankreich auf

doceins-lungenklinik-corona-patienten-aus-frankreich

6. April 2020

In den letzten Tagen sind vier COVID-19-Patienten mit schwerem Krankheitsverlauf aus Frankreich in der Lungenklinik Neustadt per Militärhubschrauber eingetroffen. In einer Zeit, in der europäische Solidarität und Hilfe wichtiger denn je ist, gibt dies den Betroffenen, deren Angehörigen, den französischen Ärzten, Pflegern und Helfern aber auch vielen Europäern Zuversicht. Mit den vorhandenen Kapazitäten konnte die Lungenklinik in dieser schweren Krise proaktiv die Aufnahme von Patienten anbieten.

Insgesamt hat die Lungenklinik Neustadt/Harz ihre Intensiv- und Beatmungskapazitäten von 18 auf 30 Betten deutlich aufgestockt. Damit hält die Einrichtung zusammen ausreichend Intensiv- /Beatmungsplätze mit verschiedenen Kliniken für die Versorgung von COVID-19-Patienten bereit. Ziel ist es, jedem Erkrankten die Möglichkeit für eine adäquate und medizinisch hochwertige Behandlung zu geben. »Unsere Fachexpertise und Erfahrung mit beatmungspflichtigen und intensivmedizinisch zu versorgenden Patienten helfen uns, gut für die zu erwartenden Versorgungsfälle vorbereitet zu sein. Die Lungenklinik Neustadt bietet durch ihre Spezialisierung auf Lungenheilkunde, Weaning- und Beatmungsmedizin die für Patienten mit COVID-19 benötigte Fachkompetenz«, so Dr. Bernd Kurz. Die Versorgung der Patienten vor Ort ist jetzt und in der Zukunft gewährleistet.

Die Thüringer Lungenfachklinik und der dazugehörige Konzernverbund des Gesundheitsunternehmens ICW Holding stellt sich mit dem Versorgungsauftrag der Schwerstkrankenversorgung dieser großen Verantwortung. Ingmar Wegner, als Gesellschafter der Lungenklinik Neustadt, und die Klinikverantwortlichen wollen in dieser schweren Situation alles tun, um die Versorgung zu gewährleisten. Mit ihren Fachkliniken ist die Konzernholding ICW Holding bundesweit gefragt, Kapazitäten zu erhöhen und die Versorgungssicherheit der Patienten zu gewährleisten.

Die Erweiterung der Bettenzahl bringt jedoch auch einen erhöhten Bedarf an Pflegepersonal mit sich. Aus diesem Grund wendet sich die Klinikleitung schon jetzt an die Bevölkerung: »Eine Erweiterung der Bettenkapazitäten benötigt natürlich entsprechende pflegerische Unterstützung. Hier bitten wir nun um Mithilfe. Zur vollen Ausschöpfung der Kapazitäten suchen wir Pflegekräfte, Medizinstudenten und andere interessierte Helfer, die ihre freien Ressourcen kurzfristig und temporär bei uns mit einbringen können«, appelliert Dr. Bernd Kurz.

Freies medizinisches Pflegepersonal und andere Helfer mit verfügbaren Ressourcen werden gebeten, sich mit der Klinikdirektorin Antje Müller unter der Telefonnummer 036331 36 100 oder per E-Mail an neustadt@doceins.de in Verbindung zu setzen.

Neben ihrem Appell an das medizinische Personal richtet die Klinik jedoch auch ihren Aufruf an die Bevölkerung: Jeder einzelne kann die Patienten der Corona-Pandemie unterstützen, indem man die bekanntgegebenen Verhaltens- und Hygieneregelungen ernst nimmt und beachtet. »Wir richten an alle die Bitte, sehr auf sich und andere zu achten. Vermeiden Sie unnötige Wege. Bleiben Sie zu Hause, vor allem, wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören. Waschen Sie sich regelmäßig gründlich die Hände. So leisten auch Sie einen Beitrag, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen«, sagt Dr. Bernd Kurz.

»Neben dem Aufruf zur Unterstützung bei der Ausschöpfung des Potenzials der Klinik ist uns eines heute jedoch besonders wichtig: Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den Pflegekräften, Ärzten – einfach allen Kolleginnen und Kollegen der Lungenklinik Neustadt/Harz sowie dem Hospiz und dem ambulanten Pflegedienst. Sie geben jeden Tag Ihr Bestes, auch wenn die Arbeit aktuell täglich mehr und täglich schwerer wird. Sie beeindrucken uns und unsere Patienten mit Ihrer Kraft und Leistung. Dafür gebührt Ihnen unsere Achtung und unser Respekt«, sagen Antje Müller und Dr. Bernd Kurz.

Sie können helfen? Bitte wenden Sie sich an:
Antje Müller (Klinikdirektorin)
Telefon: 036331 36100
E-Mail: neustadt@doceins.de

Pressekontakt:
Lungenklinik Neustadt GmbH
Badestraße 23
99768 Harztor OT Neustadt/Harz
Ansprechpartner: Antje Müller (Klinikdirektorin)
Telefon: 036331 360
E-Mail: neustadt@doceins.de

Siehe auch Interview vom MDR mit Chefarzt Dr. med. Bernd Kurz und Artikel auf WELT.de